Königlich verloren

Endlich hat Insidia die Macht um sich gegen die geheime Organisation zu stellen. Doch erst muss sie sich gegen Kyle stellen um ihre Treue zu beweisen. Also greift auch sie zu Intrigen um das PG von innen heraus zu zerstören.

Trotz ihres kaltherzigen Verhaltens kann Kyle nicht glauben, dass Insidia zu dem Monster geworden ist, das das PG in ihr wecken wollte. Sein Wunsch ist es, Insidia aus ihren Fängen zu befreien und alle für die Qualen seiner Lieben leiden zu lassen.

Insidia steht vor der Entscheidung: Soll sie den Hass des Volkes auf sich ziehen um ihr Freunde zu beschützen?

Wird sie je eine Zukunft mit Kyle haben?

 

 

 

Nun ist es leider so weit, mit Königlich verloren hat die Autorin Dana Müller-Braun das Finale meiner heißgeliebten Königlich-Reihe eingeläutet. Auch wenn mein Herz und meine Lesesucht aufgrund des Endes weint, bin ich froh über diese Serie.

Die Autorin hat es geschafft mich von der ersten Seite an in ihren Bann zu ziehen und mein Leben mit dem von Insidia für eine Weile eintauschen zu lassen. Mit Insidia konnte man alle Facetten der Gefühlswelt durchleben, von stumpf und kalt bis hin zu triefendem Ehrgeiz und geballter Liebe. Alles was eine starke und zugleich verletzte Persönlichkeit ausmacht, trägt die kleine Geheimagentin in sich. Es ist leicht sich in ihr zu verlieren.

Aber nicht nur Insidia hat viel erlebt, durchlebt und gelernt, sondern auch der wundervolle zukünftige König von Insidia: Kyle. Kyle wusste seit der Kindheit, dass Insidia kommen wird und seinen Thron streitig machen wird. Doch aus einer kleinen Laune heraus, sie bei der Zugfahrt zu begleiten, wurde eine Liebesgeschichte mit sehr viel Herzblut. Blut ist hier auch tatsächlich viel geflossen.. :P

Kyle ist der Traum aller Frauen. Er ist witzig, charmant, höflich, kämpferisch, ein Prinz, ein Arsch, ungehobelt, arrogant und selbstverliebt. Also ein Mann, der für einen da ist, wenn man ihn braucht und jemand, den man hin und wieder in den Arsch treten muss. Wer will schonen einen 100 %igen perfekten Mann? Gibt es ja nichts mehr zu tun und ist daher langweilig.

Zusammen mit ihren Freunden sind sie ein unschlagbares Team. Wenn nicht zwischendurch das PG alles ruinieren würde.

So jetzt Schluss mit dem Schwärmen kommen wir zum wichtigen Teil!

 

Nachdem Band 3 so schrecklich offen beendet wurde, als Kyle vom PG in den Thronsaal geschleppt wurde und die neue blutverschmierte Königin Insidia vorgefunden hat, war ich mehr als gespannt über die Erklärung. Auch wenn nun Insidia die Macht hat das weitere Vorhaben des PG zu vereiteln, war es ein teurer Preis um auf den Thron zu steigen. Wieder ein Ereignis das dem Leser Mitleid nahe bringt.

Insidia ist die Königin des gleichnamigen Landes, doch was bedeutet das? Für Insidia bedeutet das leider gar nichts. Nie wollte sie dieses Amt haben und nun ist sie die vermeintlich alleinige Herrscherin. Herrscherin, ha Pustekuchen! Insidia hat rein gar nichts zu melden. Sie ist allein das Aushängeschild des PG. Sie soll das Volk im Namen von dem angeblich toten Gregori zerspalten und den Hass auf sich ziehen. Leider auch den Hass ihres geliebten Kyles. Wird er die Wahrheit erkennen oder wird er sie ebenfalls für ihr Handeln hassen?

Obwohl Insidia das PG zerstört und Gregori tot sehen will, sind ihre Hände gebunden. Alleine ihre Freunde im Kerker halten sie an Ort und Stelle.

Königlich verloren steht definitiv für dieses Buch, denn durch viele Rettungsmissionen und Gegenschläge des Feinds wandert Insidia immer zwischen Freund und Gegner hin und her. Also geht sie quasi verloren.. :D Dadurch herrscht es ein stetiges auf und ab der Gefühle. Immer wieder müssen Insidia und Kyle neue Tiefpunkte erleiden und geben trotzdem die Hoffnung nicht auf. Eine Liebe die wohl über den Tod hinaus geht, denn niemand wird verhindern können, dass sie zueinander finden. Das hat auch mir beim Lesen immer wieder Hoffnung gegeben.

Dana lässt mich mit ihren Geschichten und Protagonisten immer wieder mitfühlen und so auch gelegentlich zum Taschentuch greifen. In jeder Minute die ich lese, lebe ich Insidia. Ich trauere, liebe, kämpfe und hoffe wie sie. Was will man bitte mehr in einem Buch?

Wenn ihr bereit seid das Finale der Königlich-Reihe zu lesen, macht euch auf einiges gefasst. Es ist schlimmer wie in einem Krimi, denn ein Geheimnis nach dem anderen wird gelüftet und mit nichts davon hat man wirklich gerechnet. So geheim die Organisation PG ist, so geheim ist auch das Leben der Agentin Insidia. Ein Leben, das sein Schicksal bereits mit der Geburt verwirkt hat.

 

Ich bin überglücklich über diese fantastische energiegeladene Geschichte und werde sie bei Gelegenheit definitiv erneut und in einem Rutsch durchlesen!

Mit Freuden gibt es 5 von 5 Sternen!

 

 

Band 1: Königlich verliebt

Band 2: Königlich verraten

Band 3: Königlich vergessen

Band 4: Königlich verlore

 

 

Please reload

Empfohlen

EVA: Herrschaft (Bd. 1)

18.03.2020

1/6
Please reload

Wortwolke
Please reload

Please reload