Zoe & Clyde - Gläserne Welt

05.08.2018

Zoe ist in Freiheit geboren. Sie kennt die Sonne und den Mond, das Gras und die Wälder... Doch als die Legion die Rebellen angreifen, muss sie den Tod ihrer Eltern mit ansehen und wird dabei gefasst. Als Experiment der Legion soll sie sich in die Sicherheitszone eingliedern und das System akzeptieren. Aber so leicht wird Zoe es ihnen nicht machen.

 

Währenddessen wird C515 als treuer Kämpfer ausgebildet. Alle Menschen der Legion sind gleich. Jedoch kann niemand die Gedanken der Menschen manipulieren. C515 sieht mehr in Zoe als ein Mitglied des Systems. Damit verändert sich alles!

 

 

Band 1 von "Zoe & Clyde" habe ich bei einem Gewinnspiel auf Facebook gewonnen. Dank der Autorin Maya Shepherd, darf ich nun ein signiertes Werk - meins - nennen!

Gläserne Welt ist aus ihrem "Radioactive"-Universum und als unabhängige Geschichte lesbar. Es handelt sich dabei um eine dystopische Welt, ein Neuaufbau eines Systems nach dem nuklearen 3. Weltkrieg unter der Erde. Die Menschen haben sich dort in einer Sicherheitszone verbarrikadiert und die Gleichheit aller eingeführt. Das bedeutet, dass es kein Individuum mehr gibt. Unterschiede wie Haare, Augenfarbe, Haut etc. werden durch Tabletten ausradiert. Nur wenige, kaum sichtbare Makel können hervor blitzen. Gefühle sind so gut wie nicht existent, außer die Angst vor der Erdoberfläche.

Durch den 3. Weltkrieg ist die Erde verseucht und unbewohnbar, das zu mindestens glauben die Bewohner der Sicherheitszone immer noch. Doch Zoe beweist das Gegenteil. Sie hat nie einen Fuß unter die Oberfläche gesetzt, da sie auf natürlichem Weg in Freiheit geboren wurde. Bis sie bei einem Angriff der Legion entführt wird und als Experiment in das System eingeführt werden soll. Zoe soll ihren Namen verleugnen und die Bezeichnung E523 anerkennen. Kann man wirklich sein Ich aufgeben und in der Allgemeinheit verschwinden?

In der Hoffnung auf Rettung oder Flucht muss Zoe sich zusammenreißen und sich anpassen. Nicht immer gelingt es ihr zu 100 %. Das fällt auch dem jungen Krieger C515 auf. Er sieht sie und ihre Andersartigkeit. Doch als treues Mitglied der Legion ist er verunsichert.

Als sie völlig allein ist, ist C515 die einzige Bezugsperson. Es entsteht in ihm etwas, dass gesetzlich verboten ist und er so noch nie gespürt hat. Zoe erschüttert ihn in seinen tiefsten Grundfesten. Ist das System korrekt? Macht es doch Fehler? Sind die Menschen doch nicht alle gleich?

Zoe & Clyde sind zwei völlig unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Ansichten. Während Zoe tiefen Hass auf die Legion pflegt, ist Clyde prinzipientreu. Dass ein Überleben auf der Erde möglich ist, ist mit seinem Glauben einfach nicht vereinbar. Jahrelang hat man die Menschen in der Überzeugung glauben lassen, dass nur die Sicherheitszone das Überleben garantiert. Die Erkenntnis darüber verändert C515s Leben vollkommen.

Das Buch ist im Sichtwechsel der beiden Protagonisten Zoe und C515 bzw. Clyde geschrieben. Dadurch hat mein den Einblick in die verschiedenen Ansichten. Man erfährt nicht nur die eine Sicht, sondern beide und ihre gegenseitige Ablehnung und Akzeptanz. Am meisten hat mir dabei Clyde gefallen. Er hat sein ganzen Leben auf den Kopf stellen müssen und sich dabei verliebt. Ich war wirklich froh, dass er so einen großen Teil des Buches ausgemacht hat und ich so viel mehr von ihm erfahren und lesen durfte!

Die Geschichte zur Gläsernen Welt ist wirklich erschreckend und beweist, dass Menschen unterschiedlich sein müssen. Die ganze Persönlichkeit macht einen Menschen aus. Wir sind nicht dazu geboren, einfach nur stumpf das zu machen, was man uns sagt.

Es passiert wirklich einiges in diesem Buch und es steckt auch viel Gefühl dort drin. Ich habe es wirklich genossen und freue mich auf die Erscheinung von Band 2.

 

Ich kann euch das Buch nur empfehlen und freue mich "Zoe & Clyde - Gläserne Welt" 5 von 5 Sternen geben zu dürfen!

Please reload

Empfohlen

EVA: Herrschaft (Bd. 1)

18.03.2020

1/6
Please reload

Wortwolke
Please reload

Please reload