Palace of Glass - Die Wächterin

London ist nicht mehr wie es mal war. Ein hartes Gesetz verbietet es den Menschen sich gegenseitig zu berühren, alleine zu Fortpflanzungszwecken ist dies erlaubt. England fürchtet sich vor den Berührungen und Gedankenmanipulationen der Magdalenen. Ein kleiner Fehler und du könntest ein völlig anderer Mensch sein.

Auch Rea verbirgt ein tiefes Geheimnis. Sie zeigt kein bisschen Haut, nur nachts streift sie ihre Handschuhe ab und kämpft. Bis eines Tages der Geheimdienst vor ihrer Tür steht und sie mitnimmt. Rea soll den Kronprinz beschützen, doch niemand ahnt, dass sie ihr größter Feind ist.

 

 

Fans von Kiera Cass und Sarah J. Maas kommen hier voll auf ihre Kosten. Ein Mix aus Dystopie und leichtem Fantasy erschafft eine Geschichte, die fast spannender und dramatischer kaum sein könnte.

Wer das Abenteuer von Caelena Sardothien in "Throne of Glass" gelesen hat, wird hier aber viele Parallelen bemerken. Denn nicht nur, dass gläserne Schloss verbindet die Geschichten sondern auch die kämpferischen Protagonistinnen. Das kann für den einen gut sein, aber für den anderen etwas abgekupfert wirken. Tatsächlich musste ich zu Beginn immer an die Reihe von Sarah J. Maas denken, doch nicht lange und Caelena war wie weggeblasen.

Stell dir vor, du ziehst aus den Gedanken anderer deine Lebensenergie und benötigst diese Kraft um auf Dauer durch den Tag zu kommen. Dazu brauchst du lediglich einen kleinen Hautstreifer. Aber was würdest du tun, wenn dir jegliche Berührung zu anderen Menschen untersagt wird?

Genau so ergeht es tagtäglich den sogenannten Magdalenen - Frauen, die durch eine Berührung Gedanken verändern können. Um ihren inneren Zwang nicht gänzlich zu verfallen und sich auf die Menschen zu stürzen, hilft ihnen ein Stück Seide. Seide ist längst nicht so stark wie menschliche Gedanken, reicht aber für eine Weile aus. Um nicht als Magdalenen erkannt zu werden, wird die Seide meist am Körper versteckt.

Leider muss auch die junge Rea das Schicksal der Magdalenen teilen. Um neue Kraft zu erlangen und ihrem inneren Zwang Befriedigung zu geben, kämpft sie Haut an Haut bei illegalen Kämpfen. Doch bald steht der Geheimdienst vor ihrer Tür und zwingt sie zum Mitkommen. Es stellt sich raus, dass sie ihre Kampfkünste zum Schutz des Kronprinzens nutzen soll. Was passiert, wenn der Hofstaat ihr größtes Geheimnis entdeckt? Ich würde sagen, findet es heraus! ;)

Die Autorin hat einen wirklich gelungen, flüssigen Schreibstil aufs Parkett gelegt, der einen, zusammen mit der spannenden Geschichte, quasi zwingt das Buch in einem Rutsch durch zu lesen. Sie hat es geschafft mich in die Welt von Rea und dem neuen London zu ziehen und mich trotzdem mit dem Bandende traurig zurück gelassen.

Mit Rea wurde nicht nur ein trauriges und kämpferisches Mädchen charakterisiert, sondern auch symbolisiert, dass man niemals aufgeben darf. Es gibt immer eine Möglichkeit. Das zeigt auch die Beziehung zwischen Rea und dem Kronprinzen.

Doch was wäre ein Buch ohne eine verzwickte Dreiecksbeziehung? Genau, einfach nur ein langweiliger Liebesroman!

Der beste Freund und Leibwächter des Prinzen ist George. Er hat eine freundschaftliche Beziehung zu Rea aufgebaut, doch man merkt schnell, dass mehr dahinter steckt. Nur leider ist er zu schüchtern um ihr die Wahrheit zu gestehen. Für wen wird sich Rea wohl entscheiden?

Ich kann das Buch, wie gefühlt alle anderen Blogger auch, nur empfehlen. Es macht wirklich großen Spaß das Buch zu lesen und man wird automatisch von Reas Abenteuer in den Bann gezogen. Die Autorin hat das Lob wirklich verdient.

 

Deshalb erhält "Palace of Glass" verdiente 5 von 5 Sternen!

 

 

Band 1: Palace of Glass - Die Wächterin

Band 2: Palace of Silk - Die Verräterin

Band 3: Palce of Fire - Die Kämpferin (erscheint 23.07.2018)

 

 

(Bildquelle: www.thalia.de)

Please reload

Empfohlen

EVA: Herrschaft (Bd. 1)

18.03.2020

1/6
Please reload

Wortwolke
Please reload

Please reload