Flood (Die Diamanten 1)

Klappentext:

**Lass dich von der Flut deiner Gefühle mitreißen…**
Schon seit ihrer frühesten Kindheit lebt Alyssa in einer Lager-Stadt des verlassenen Kontinents Australien und trainiert zusammen mit anderen Jugendlichen ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten. Wie die anderen um sie herum gehört sie zu den sogenannten »Diamanten«, den besonderen Menschen, die gleich zwei Elemente beherrschen, in ihrem Fall das Wasser und die Luft. An ihre Familie erinnert sie sich nur bruchstückhaft, sie weiß nur, dass sie irgendwo da draußen sind und womöglich immer noch auf ihre Rückkehr warten. Doch eine Flucht scheint undenkbar, bis sie ein unvorhergesehener Fall von einer Klippe wieder mit ihrem ehemals besten Freund Kian zusammenbringt. Dem Jungen, den sie am meisten meidet und der doch der Einzige ist, der ihr helfen kann…

 

 

Schon viel zu lange ist es her, dass Vivien Summer die vierteilige Elite-Reihe beendet hat. Eine Dystopie, die mir sehr ans Herz gewachsen ist und ich immer wieder lesen könnte. Jetzt allerdings hat sie unser Flehen erhört und ein Spin-Off geschrieben. Ich könnte ausflippen vor Freude!

„Flood“ ist ein Spin-Off das unabhängig von der „Elite“ zu lesen ist. Sollte man allerdings danach noch die erste Reihe lesen wollen, muss man mit ein paar Spoilern zu Recht kommen. Denn diese Geschichte spielt nach Malia und Chris. Ich habe „Flood“ gelesen und würde behaupten, dass es wesentlich mehr Spaß macht das Buch zu lesen, wenn man schon Vorkenntnisse hat. Dadurch kann man sich auf das Wiedersehen einiger Charaktere freuen!

Wie zuvor auch, geht es hier um die Elementsoldaten. Allerdings findet ihr hier besondere Diamanten – Soldaten, die 2 oder mehr Elemente beherrschen. Deswegen ist in dieser Dystopie auch wieder ein kleiner Fantasyteil, den man eigentlich überhaupt nicht merkt. Somit sollte das überhaupt nicht abschrecken für Nicht-Fantasy-Leser sein. Die Beherrschung der Elemente fügt sich so in die Geschichte ein, als wäre es so normal wie Auto fahren. Denn ganz ohne Fantasy wird es wohl bei der Autorin auch nicht geben.

Ich mag einfach den Schreibstil von Vivien Summer. Es ist locker luftig und geschrieben, als würde dir jemand seine Lebensgeschichte erzählen. Dem Alter der Protagonisten entsprechend, so echt wie es fast nur sein kann. Lockere Sprüche mit Schmunzelmoment, actiongeladene Kampfszenen und herzflatternde Romantik. Es ist für jeden was dabei!

Wie so oft bei der Autorin dürfen wir nicht nur einen Einblick in das Geschehen werfen, sondern die Sicht zweier Protas genießen. Ich bin bekanntlich ein großer Fan dieser Perspektivenwechsel und freue mich umso mehr, dass es wieder so ist.  Wir dürfen ein Teil von Alyssa und Kian sein und mit ihnen fühlen und leben.

Von der ersten Seite an, war ich sofort wieder im 27. Jahrhundert. Lebte in Erinnerungen an New America und fühlte den Willen ein Teil der Geschichte zu sein. Ich bin in Alyssa und Kian aufgegangen und immer noch hin und weg. Was wohl leider auch an dem Ende des ersten Bandes hing. Ich habe geahnt, dass ich erst lesen sollte, wenn der nächste Teil erschienen ist, aber Geduld ist nicht unbedingt meine Tugend. Und nun habe ich den Salat… Ich hoffe, ich muss nicht zu lange auf die Fortsetzung warten.

Wer meinen Geschmack teilt und gerne in Dystopien versinkt, für denjenigen sollte die Elite und Flood ein Muss im Sub sein! Ich verspreche euch – es lohnt sich!

 

„Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß.“

Zitat von Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

 

Mit diesem Zitat passend zum Buch schließe ich mit 5 von 5 Sternen ab!

Please reload

Empfohlen

Nyxa 3 - Die Rache der Nemesis

13.11.2019

1/5
Please reload

Wortwolke
Please reload

Please reload