Das Double der Prinzessin 1 - Maskerade

Wenn du die Chance bekommst, eine Prinzessin zu werden und in der Welt etwas zu verändern, würdest du dazu bereit sein?

 

Als der Wirt seine Tochter an den Königshof von Katerra verkauft, hat Lona keine Wahl. Erst nachdem sie verschleppt wurde und vor dem Königspaar des weitentfernten Königreichs steht, erfährt sie, wozu sie dort ist. Sie soll das Double der Prinzessin werden!

Doch schnell merkt Lona, dass etwas nicht stimmt und begibt sich auf die Suche nach einem Geheimnis, das nie hätte entdeckt werden dürfen...

 

 

Nachdem ich das Glück hatte mit Tanja Penninger ein Interview zu führen (ihr könnt dieses auf meinem Blog nachlesen), stieß ich auf ihre Dilogie "Das Double der Prinzessin." Gleich der Titel ließ mich ahnen, dass hier eine spannende Geschichte hinter steckt. Allerdings habe ich eher gedacht, dass die Wirtstochter ein Stuntdouble werden soll und die heiklen Szenen der Prinzessin übernehmen soll. Ich habe nicht damit gerechnet, dass sie das ganze Leben übernehmen wird.

Lona ist die offene, herzliche und begabte Tochter eines Wirtes. Obwohl sie ihren Vater immerzu im Wirtshaus unterstützt, verkauft dieser sie an die Männer des Königshofs Katerra. Entsetzt darüber, dass sie aus ihrer Familie und von ihrem Freund gerissen wird, befürchtet sie, nur zur Unterhaltung des Hofes zu dienen. Doch welche Aufgabe sie erhalten wird, hätte niemand mit gerechnet.

Unter den eisigen Augen der Königin und ihrem Gemahl wird sie betrachtet wie ein Stück Fleisch zum Verkauf. Erst als alle Anwesenden ihr Aussehen akzeptieren, erfährt Lona, dass sie ab sofort das Double der Prinzessin spielen soll. Nur die Frage "warum" will ihr keiner erklären...

Am Hofe darf niemand außer dem inneren Kreis die Wahrheit erfahren. So passiert es, dass auch Lona soweit in ihre Rolle geschlüpft ist, dass sie sich selbst fast vergisst. Die alte Lona rückt in den Hintergrund und Prinzessin Marlena kommt an die Oberfläche.

Als Prinzessin lernt sie somit den Prinzen Sebastian - Ian - aus Alador kennen. Obwohl sie weiß, dass er ihre wahre Identität nicht kennt, verliebt sie sich in ihn und wünscht sich die Ehe zwischen dem Königshaus Alador und Katerra. Denn sie würde Ian als Marlena heiraten.

Lona ahnt nicht welches Geheimnis hinter den Mauern des Hofes verborgen ist, bis sie sich auf die Suche nach der echten Prinzessin macht. Doch was sie entdeckt, überschattet alle Erwartungen...

Obwohl die Autorin Tanja Penninger einen recht altbackenden Schreibstil bzw. Sprachgebrauch verwendet, passt es zu dem Stil der Geschichte ganz gut. Es ist recht hochgestochen, aber der Zeitepoche der Geschichte angemessen. Für mich hat es jedoch etwas gedauert darüber hinweg zusehen, da ich lieber den Jugendstil lese und nicht gerne Wörter in Büchern habe, die man im normalen Sprachgebrauch nicht mehr verwendet. Aber nach einigen Kapiteln konnte auch ich mich dran gewöhnen und es fiel mir nur noch gelegentlich auf.

Der Fantasy-Roman handelt um 4 Königreiche. Ein Königreich wurde durch eine Mauer von den anderen getrennt, denn dort leben die magischen Fabelwesen wie z. B. Hexen. Da zwei der Königreiche die Magie verboten haben, sind ihnen die Fabelwesen ein Dorn im Auge. Allerdings merkt man nicht ganz so extrem die Fantasywelt in Band 1, was ich persönlich sehr gut finde. So hat man noch die reale Welt und die Fantasywelt vor Augen.

Die Geschichte ist wirklich spannend geschrieben und immer wieder kommen unerwartete neue Probleme auf Lona zu. Es ist kein Buch bei dem man die nächsten Szenen schon erahnen kann und das ist mal eine gesunde Abwechslung. Da macht auch das Lesen Spaß und die eigene Fantasie wird angeregt.

 

Ich hatte das Buch in einem Rutsch durch und habe es genossen. Deswegen erhält "das Double der Prinzessin - Maskerade" 5 von 5 Sternen!

 

 

Band 1: Das Double der Prinzessin - Maskerade

Band 2: Das Double der Prinzessin - Enthüllung

 

 

Quelle Titelbild: www.thalia.de

 

Please reload

Empfohlen

EVA: Herrschaft (Bd. 1)

18.03.2020

1/6
Please reload

Wortwolke
Please reload

Please reload