Königlich verraten

Im Kerker des Schlosses kämpft Insidia weiter um die Liebe des neuen Königs Kyle. Doch dieser würde sie am liebsten tot sehen, zu stark ist die Enttäuschung. Nur die Königin kennt die ganze Wahrheit und stellt Insidia als Hofdame eines Mädchens für den neuen Wettkampf um das Herz des Königs ein. Vor Eifersucht geplagt, gibt Insidia ihre Liebe nicht auf und versucht Kyles Vertrauen zurückzugewinnen. Auch die Geheimorganisation hat weiterhin ihre Finger im Spiel und zielt auf einen geheimen Plan hin, der alle in große Gefahr bringt...

 

 

Der zweite Band der Königlich-Reihe ist endlich veröffentlicht worden - und es war mal wieder ein absolutes Vergnügen in die Rolle der Agentin Insidia zu schlüpfen.

Dieses Mal ist Insidia nicht mehr so kaltherzig und unerschütterlich wie zuvor im ersten Band. Im Gegenteil: Ihr Leben und ihre Liebe sind zerstört. Sie wollte immer nur Kyle, doch um sein Leben zu schützen hat sie sich für den vermeintlichen Prinzen Leo entschieden und wurde dafür in den Kerker gesperrt. Trotz der aussichtslosen Lage kämpft sie weiter um ihre Liebe und das Vertrauen von Kyle. Doch er ist zutiefst verletzt und will ihr am liebsten körperliche Qualen zufügen. Umso wütender ist er, als seine Mutter Insidia zur Hofdame in der neuen Partnerschaftswahl ernennt und er ihr nicht mehr aus dem Weg gehen kann.

Erst als sie beinahe tödlich verletzt wird, erkennt Kyle seine wahren Gefühle. Um ihr Leben zu retten wird Insidia betäubt und unbemerkt nach Amerika verschifft. Dort lernt die Gruppe von Insidia, Emilli, Leo und der Wächter Jaden eine andere Welt und andere Menschen kennen. Es beginnt eine neue Zeit mit vielen Gefühlen, Verachtung und neuen Geheimnissen. Dabei mischt sich die Geheimorganisation immer wieder ein.

Es ist eine Geschichte entstanden mit der ich so nicht gerechnet habe - eine positive Wendung! Dieses Mal liegt nicht die Geschichte um Insidia und Kyle im Vordergrund, wobei sie immer noch ein wichtiger Bestandteil ist, sondern die Erlebnisse um Insidia und Amerikas Oberhaupt Sate.

Insidia liebt Kyle so sehr, ist aber enttäuscht, dass er ihr nicht mehr vertrauen kann und dass er sie weggeschickt hat. Dieses Vertrauen findet sie in Sate wieder und fühlt sich zu ihm hingezogen. Hier wurde ich mir unschlüssig für wen ich fiebern sollte. Lieber der charmante aber freche Kyle, den ich schon im ersten Band geliebt habe oder Sate, der so intensiv und autoritär ist. Ich tendiere weiterhin zu Kyle und hoffe, dass die Liebe alles besiegen wird und sie endlich glücklich zu einander finden werden. Aber zunächst geht es darum, dass das PG gestürzt wird und somit die Herrschaft von Insidia und Amerika an die rechtmäßigen Anführer zurückgegeben wird. Ich kann es daher kaum bis zur Veröffentlichung des dritten Bandes im März 2018 erwarten.

Die junge Autorin Dana Müller-Braun hat wieder eine grandiose Geschichte erzählt. Durch ihren "modernen" Schreibstil hat sie den Charakter einer 18-jährigen glaubwürdig gemacht und keine alten Floskeln unnötig verwendet. Dazu hat auch die flüssige Schreibweise beigetragen und so konnte man den Erzählungen von Insidia sehr gut folgen.

Ich bin noch ganz aufgeregt und wünschte, dass ich sofort weiterlesen könnte um meine unbändige Neugierde zu befriedigen. Leider muss ich noch ein paar Wochen ausdauern.

 

Wie man mir wohl meine Begeisterung anmerken kann, kann ich nicht widerstehen und gebe "Königlich verraten" wieder 5 von 5 Sternen!

 

Teil eins: Königlich verliebt

Teil zwei: Königlich verraten

Teil drei: Königlich vergessen

Teil vier: Königlich verloren

 

Please reload

Empfohlen

Nyxa 3 - Die Rache der Nemesis

13.11.2019

1/5
Please reload

Wortwolke
Please reload

Please reload