Königlich verliebt

Insidia wird im gleichnamigen Land von Geburt an zu einer geheimen Agentin ausgebildet. Sie erhält den Auftrag den Kronprinzen in einem Wettbewerb zu erobern und schließlich zu heiraten. Die Geheimorganisation schickt sie zu ihrer vermeintlichen Cousine, bei der sie den Sommer über wohnen soll. Zusammen neben sie an dem Wettbewerb teil. Doch man lernte ihr, fernab von jeglicher Zivilisation, dass sie keine Emotionen zulassen darf. Nun muss sie sich im alltäglichen Leben langsam zurechtfinden. Ihr Nachbar Kyle sorgt jedoch für ein heftiges Gefühlschaos. Insidia bleibt keine Wahl: Sie muss ihren Auftrag erledigen!

Es geht um ein Mädchen, dass in eine Welt gelassen wird, die sie nie richtig kennen gelernt hat. Die Organisation hat sie vor vollendeten Tatsachen gestellt und nur ein kurzes Briefing für nötig gehalten. Dafür kommt sie entsprechend gut zurecht. Sie lernt in ihrer Cousine Emili eine gute Freundin kennen. Diese glaubt, dass Insidias Eltern bei einem Verkehrsunfall gestorben sind und sie nun ganz alleine ist. Zusammen stehen sie den Wettbewerb um den zukünftigen Ehemann durch.

Außerdem lernt Insidia ihren neuen Nachbarn Kyle kennen, der sie gerne provoziert und dann wieder ganz fürgsorglich zu ihr ist. Das verwirrt sie sehr, denn sie fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen. Langsam gerät der Plan, den Prinzen Leo zu erobern, ins Wanken. Kann sie um Leo kämpfen und ihre Gefühle für Kyle unterdrücken?

Also ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert von dem Buch. Zunächst hat mich der Buchrücken nicht sonderlich angesprochen, doch ich bin mehr als froh dieses Buch gelesen zu haben.

Es ist eine schöne Geschichte, die nicht unbedingt vorhersehbar ist. Man fiebert mit Insidia mit und hofft, dass sie sich richtig entscheidet.

Am Anfang war ich noch recht skeptisch, da ich mir einfach nicht vorstellen konnte, wie ein Mädchen ohne Emotionen einen Prinzen erobern sollte. Aber es fing sehr schnell an, dass sie mehr und mehr Charakter bekommen hat und so auch aus sich raus gekommen ist. Dadurch wurde sie immer sympathischer und man konnte sich auch eher in die Rolle von Insidia versetzen. Desto weiter die Geschichte voran ging, desto spannender wurde sie. Ich war mir zunächst selber nicht sicher für wen von den Männern ich mitfiebern soll, da beide ihre Vorzüge aufweisen. Als ihre Gefühle für Kyle immer stärker wurden, wurde ich immer aufgeregter. Es war spannend zu lesen, wie sie immer mehr mit sich und der Organisation kämpfen musste um ihre Gefühle Kyle gegenüber zuverbergen.

Das Ende jedoch hat mich völlig kalt erwischt. Mit diesem Plot Twist habe ich absolut nicht gerechnet, obwohl ich bei Büchern oft schon weiß wie die Geschichte ausgeht. Besser kann man einen zweiten Teil kaum einleiten. Was im Ende passiert, müsst ihr allerdings selber herausfinden. ;)

Der Roman ist in der "ich"-Perspektive aus der Sicht von Insidia geschrieben und hat eine ansprechende Schreibweise. Es ist spürbar, dass die Autorin bereits Erfahrungen sammeln konnte.

Dana Müller-Braun hat einen sehr guten Start für eine packende Trilogie erschaffen. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen und hoffe, dass dieser mindestens genauso gut wird.

 

"Königlich verliebt" erhält von mir 5 von 5 Sternen!

 

Zweite Teil: Königlich verraten

Dritter Teil: Königlich vergessen

vierter Teil: Königlich verloren

 

Please reload

Empfohlen

Nyxa 3 - Die Rache der Nemesis

13.11.2019

1/5
Please reload

Wortwolke
Please reload

Please reload